Am 09. Mai 2017 feierte unser Mitglied, langjähriger Vereinsvorsitzender und Kreisrat Architekt und Diplom-Ingenieur Hans Klein seinen 50. Geburtstag.

Verein und Fraktion der Freien Wähler Leinfelden-Echterdingen gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen ihm alles Gute, Gesundheit, viel Schaffenskraft und stets frischen Elan bei allen seinen politischen Aktivitäten für die Freien Wähler.

Hans Klein trat vor mittlerweile fast 20 Jahren, im Mai 1998, den Freien Wählern bei. Das wurde ihm wohl in die Wiege gelegt, denn schon sein Vater Karl Klein war jahrzehntelang Mitglied der Freien Wähler, Vereinsvorstand, Kreisrat und Gemeinderat und für seine humorvolle Art, aber auch seinen großen technischen Sachverstand bei den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch bei der Stadtverwaltung gleichermaßen beliebt. Sein Sohn, unser Jubilar, steht dem in nichts nach. Von 2002 bis 2008 war er Vereinsvorsitzender und organisierte zahlreiche Aktivitäten und Feste. Unvergessen bleiben Ausflüge auf die Schwäbische Alb und unser schwäbischer Abend in der Zehntscheuer. Während seiner Amtszeit gelang es ihm aber auch, immer wieder neue Mitglieder zu werben und stets attraktive Kandidatenlisten für die Kommunalwahlen aufzustellen. Im Jahr 2015 rückte er für Beatrix Hess in den Kreistag nach und vertritt die Freien Wähler Leinfelden-Echterdingen mit Sitz und Stimme nun auch in Esslingen. Dort sitzt er im Kultur- und Schulausschuss und im Jugendhilfeausschuss. Als freischaffender Architekt führt er in Echterdingen sein Architekturbüro. Zahlreiche öffentliche Gebäude wurden von ihm geplant, unter anderem der An- und Erweiterungsbau der Goldwiesenschule sowie das Kinderhaus Waldhorn in Echterdingen. Auch hier setzt er mit großem Können die Tradition seines Vaters fort.  Hans Klein hat eine eine offenherzige, humorvolle Art und besitzt die Fähigkeit, in der politischen Diskussion viele unterschiedliche Meinungen unter einen Hut zu bringen. Seine pragmatische Herangehensweise und sein technischer Sachverstand sind für uns Freie Wähler ein großer Gewinn. Aber auch als Musiker beweist er großes Talent. Mit dem Akkordeon – allein oder im Duett mit Gesang – hat er schon viele Veranstaltungen der Freien Wähler bereichert und läßt in unnachahmlicher Weise die Schlager der 20er Jahre wieder neu erklingen. Wir sind ihm dankbar, dass er uns trotz großer beruflicher Inanspruchnahme immer so tatkräftig unterstützt und wünschen ihm und uns weiterhin noch viele Jahre ungebrochenen Elan beim Einsatz für das Ehrenamt in unseren Reihen. Unser Dank gilt in ganz besonderer Weise auch seiner lieben Frau Kristina und seinen Kindern, die ihn dabei immer unterstützen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels